Der Frühling ist da und die Temparaturen steigen rasant an – jetzt heißt es wieder „RAN AN DEN GRILL“. Damit Sie bei größeren Grill-Events nicht auf einem unnötigen Fleischberg sitzenbleiben, haben wir Ihnen einen kleinen Ratgeber zusammengeschrieben. FEUER FREI!

So viel Grillfleisch sollten Sie pro Person einplanen

Wer Gäste zum Grillen erwartet, fragt sich oft, wie viel Grillfleisch pro Person man einplanen sollte. Bei der Kalkulation sollte man neben der Anzahl der „Fleischesser“ auch den Umfang der Beilagen berücksichtigen.
Um unnötige Fleischberge zu vermeiden, sollten Sie kalkulieren, wie viel Grillfleisch Sie pro Person benötigen. Im ersten Schritt bringen Sie zunächst in Erfahrung, wie viele der Gäste überhaupt Fleisch und Würstchen essen. So ermitteln Sie nicht nur die genaue Personenzahl, sondern können auch ausreichend vegetarische oder vegane Alternativen vorbereiten.

Männer essen mehr Grillfleisch als Frauen

Erfahrungsgemäß essen Frauen weniger Grillfleisch als Männer, sodass auch dies bei der Berechnung der Fleischmenge pro Person wichtig ist. Besteht die Gruppe jeweils etwa zur Hälfte aus Männern und Frauen, planen Sie am besten mit etwa 350 Gramm Fleisch oder Würstchen pro Person. Das entspricht etwa zwei mittelgroßen Fleischstücken und einer Wurst.

Mengen an Beilagen zum Grillfleisch pro Person

Neben Würstchen und Fleisch sollte der Grillabend auch etwas Abwechslung durch leckere Beilagen bieten. Klassiker sind etwa Nudel- und Kartoffelsalat oder bunter Salat. Hier können Sie unabhängig vom Geschlecht mit etwa 100 bis 200 Gramm pro Person rechnen.

Dies sind natürlich nur ca.-Werte und sollen nur als grobe Richtlinie dienen, damit der Einkauf an Fleischwaren nicht zu überdimensioniert wird. Und es spricht ja nichts dagegen das man noch ein paar Steaks und leckere Würstchen als Reserve im Kühlfach liegen hat, zum Glück hat die Grill-Saison erst angefangen.

GUTEN APETTIT!